Erhöhte Leberwerte - was tun? | Flury Stiftung

News - Erhöhte Leberwerte - was tun?

Öffentlicher Vortrag

Datum

04.10.2022 19:30-20:30

Standort
Raum

Mehrzweckraum 2. OG

Referent

Dr. med. Henning Usadel, Leitender Arzt Gastroenterologie, Spital Schiers

Zum Kalender hinzufügen 2022-10-04 19:30:00 2022-10-04 20:30:00 Erhöhte Leberwerte - was tun? Spital Schiers Flury Stiftung Flury Stiftung Europe/Zurich public

Die Leber liegt direkt unter dem Zwerchfell im rechten Oberbauch. Viele chronische Erkrankungen und Entzündungen, welche nicht zu einer Spannung der Leberkapsel führen müssen, verursachen keine Schmerzen und bleiben so oft unentdeckt. 

Die Untersuchung der Leberwerte (Leberenzyme) im Blut gibt Hin-weise auf Art und Ausmass der Lebererkrankung. Bei Schädigung der Leberzellen sind diese im Blut erhöht. Je nachdem, welche Enzyme erhöht sind, kann man auf die Art der Erkrankung schliessen.

Die Ursachen von Leberzellschäden können in akuten oder chronischen Erkrankungen begründet sein. Sie sind sehr vielfältig und 
reichen von Virusinfektionen, Alkohol, Vergiftungen und Autoimmunerkrankungen über verschiedenste Stoffwechselerkrankungen bis zu Tumoren. Hierbei ist die nichtalkoholische Fettlebererkran-kung besonders erwähnenswert, da ihre Häufigkeit mit der Veränderung der Lebensgewohnheiten in Wohlstandsgesellschaften stetig zu nimmt. 

Im Vortrag gehe ich näher auf das Thema ein und freue mich, wenn Sie mit spannenden Fragen zu einer unterhaltsamen und
informativen Veranstaltung beitragen. 

Freundliche Grüsse

Dr. med. Henning Usadel 
Leitender Arzt Gastroenterologie 
Spital Schiers